Startseite
Die Fakten im Überblick
Argumente und Zahlen
Technische Daten
Standpunkte 2009
Wir über uns
Ansprechpartner
Satzung
Mitgliedsantrag
Unser Energiekonzept
Aktuelles
Medienberichte
Newsletter
In eigener Sache
Pressemitteilungen der BI
Veranstaltungen Archiv
Ihr Beitrag - Ihre Zukunft
Was kann ich tun ?
Pressearchiv
2009
Downloads
Vereinsunterlagen
Flugblätter
Infoblätter Archiv
Presseartikel
Standpunkte
Mustereinwendungen
Links

Der Mutbürger

Wort des Jahres 2010: Druckvorschau

Der Chefredakteur von fairkehr, das Mitgliedermagazin des Verkehrsclubs
Deutschland (VCD), Michael Adler, hat in seinem Editorial vom Heft 1 von
2011 unter dem Titel: „Ich bin dafür“ noch folgendes ausgeführt:


„Ich bin für mehr Beteiligung der Bürger zu Beginn großer Projekte. Ich bin
für eine Planung in Alternativen. Nicht zuletzt das hat Stuttgart 21
gezeigt: Bürger wissen eine Menge und wägen Für und Wider kompetent ab.
Ganz anders als Kraftpolitiker, die eine beschlossene Sache
„durchziehen“, koste es, was es wolle.


Wenn Bürgerinnen und Bürger sich für ihr Gemeinwesen engagieren, ist das die
Zivilgesellschaft, deren Einsatz Politiker gern in Sonntagsreden
fordern. Für mich sind dies „Mutbürger“, die sich in einer
„Dafür-Republik“ einmischen müssen. Sonst wäre der mündige Bürger am
Ende doch nur Stimmvieh.
Bleiben wir oben. Ich bin dafür.“

Das eigentliche Schimpfwort „Wutbürger“ betrifft hauptsächlich solche
Mutbürger. Aber in einem Sinne ist auch Wutbürger berechtigt, weil in
fast allen Fällen von Großprojekten den Bürgern die Wahrheit
vorenthalten wird, ihnen manipulierte Daten vorgesetzt werden oder sogar
betrügerisch vorgegangen wird. Darüber wird jede Art von Wut
verständlich.


Hier aber wollen wir besonders konstruktive Initiativen und Aktivitäten zur Öffentlichkeit verhelfen.

Jürgen Rochlitz


Energiegenossenschaften

BürgerEnergieAltmark eG (BEA)

die Genossenschaft BürgerEnergieAltmark eG (BEA) Sie ist aus der Bürgerinitiative "Kein CO2-Endlager Altmark" unter Mitwirkung der "Energiewende Beetzendorf" hervorgegangen. Wer die Genossenschaft beitreten möchte, kann dies tun ab einen Anteil von € 250,-.
Weitere Informationen über die Tel. Nr. 03901 8859998 in den Zeiten Mo.–Fr. 12.00–18.00 Uhr oder Fax: 03901 8859999 oder
per email an info@buerger-energie-altmark.de oder
per Post an: BürgerEnergieAltmark eG
c/o IGZ Altmarkkreis Salzwedel
Bahnhofstr. 6 in 29410 Salzwedel



Energie-Genossenschaft Altmark eG

Die Energie-Genossenschaft Altmark
eG
hat Ihren Sitz in Stendal. Hier könnt ihr ab €100,- beitreten.


Weitere Informationen sind zu
finden unter www.energiegenossenschaftaltmark.de


CO2 - Verpressung

www.kein-co2-endlager.de - Webseite der Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager e.V in Schleswig Holstein

www.ccs-protest.de - Webseite des Vereines Bürger für Klimaschutz-Antikohlekraftbewegung e.V.i.G.

Massentierhaltung

www.bi-wietze.de - Webseite der Bürgerinitiative Wietze e.V.

Ausstieg aus der Atomkraft

www.bi-luechow-dannenberg.de - Webseite der Bürgerinitiative gegen Atommüllendlager im Wendland

www.atomausstieg-selber-machen.de - Bündnis von Umweltverbänden, Verbraucherschutz-Organisationen und Anti-Atom-Initiativen

 


Zurück
TERMINE
Jour fixe
30.10.2016  
10:00 Uhr 

Bodenschutzpolitik

Die Fakten im Überblick
Wir danken Herrn Bernhard Ast für die freundliche Genehmigung.

4. Revolution

Das 1. Jahr 2009/10

Sondernewsletter

Weiterempfehlung
Kontakt
Newsletter
Impressum
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.